News

Verfügbares Auto und Ladestation finden, Laden, Parken - alles via Handy

Die Bedienung und Dokumentierung des Ladevorganges von Elektroautos kann komplett über ein Smartphone erfolgen. Die damit verbundenen Einsparungen für Bedienoberflächen (Human Machine Interface) und Kommunikationstechnik am Ladepunkt und im Auto senken die Systemkosten. Daher ist der weltweite Boom der Smartphones letztendlich auch ein Trendindikator für das kabellose Laden. Das kabellose Laden ist nach der deutschen Anwendungsregel vollkommen unsichtbar installierbar. Die Einspeiselektronik und die stromübertragende Spule können unter der Parkplatzoberfläche installiert sein.

Vielversprechend ist das autonome, d.h. fahrerlose Einparken, das besonders in Großstädten mit wenig Parkraum sinnvoll ist. Kooperationen wie die von Mitsubishi, IHI und Witricity sind Indikatoren dafür, wohin der Trend führen könnte: Eine urbane Parkinfrastruktur, in der der Nutzer dem Auto das lästige Parken & Laden komplett überlässt. Wie der Marktführer für Park-Assistenten Valeo auf der IAA 2011 demonstriert hat, ist das Einparken ohne Insassen bereits heute technisch möglich. Gesteuert wird das Einparken bei Park4U® Remote via Smartphone.

vgl. Abschlussbericht Begleitforschung kabelloses Laden