News

CES 2015: Kooperation von Alliance for Wireless Power (A4WP) und Power Matters Alliance (PMA)

08.01.15

Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas wurde soeben eine Kooperation zwischen der Alliance for Wireless Power (A4WP) und der Power Matters Alliance (PMA) bekanntgegeben. Mit dem Zusammenschluss der Gruppierungen haben sich allerdings nur zwei der drei großen Player in Sachen kabelloses Laden zu einer Kooperation verpflichtet. Vor allem im Bereich mobiler Endgeräte könnte sich dadurch die Verbreitung des Kabellosladens beschleunigen. Zu den beteiligten Unternehmen der Kooperation gehören auch Qualcomm und Dell. Das Wireless Power Consortium (WPC) stellt allerdings wegen der Verbreitung seiner Qi-Technologie in Asies derzeit den wichtigsten Standard. Welchen Einfluss die Kooperation auf die Standards für das Kabellosladen von Elektroautos hat, kann derzeit noch nicht abgeschätzt werden. Qualcomm zeigte am Montag auf der CES seine Vision für eine komplett vernetzte Welt, in der Häuser, Fahrzeuge und Smartphones ständig miteinander kommunizieren. Damit dies Realität wird, ist die Interoperabilität aller Komponenten und Geräte natürlich die erste Voraussetzung.

Zur Originalquelle (Rezence/AWP, Januar 2015)